Pretzfeld — Die einwöchige Renovierungsarbeit in den vergangenen Faschingsferien hat sich gelohnt: Die Gemeindebücherei, die mit ihren 2200 Büchern für große und kleine Leseratten eine wahre Fundgrube ist, trägt zweifellos mit ihrem neuen Outfit dazu bei, dass Lesen und Spielen künftig noch mehr Spaß machen. Mit Stolz konnte die ehrenamtliche Leiterin, Karin Götz, die in frischen Warmtönen gehaltene Bücherei anlässlich des Tages der offenen Tür der interessierten Öffentlichkeit vorstellen, was viele gerne annahmen. Nach dem Umbau und der Neugestaltung können sich jetzt z.B. Eltern mit ihren Sprösslingen in der neuen Lese- und Spielecke so richtig wohlfühlen. Spiele für Kinder ab 2 Jahren stehen ebenso in der Auswahl wie tiptoi, einem audiodigitalen Lernsystem, bei dem über einen Stift gesteuert vorgelesen oder gespielt werden kann. "Damit lernen Kinder spielerisch und beides macht auch richtig Spaß", so Götz. Davon konnten sich auch die drei "Hausherren", Bürgermeisterin Rose Stark (SPD/Öko), Rektorin Annette Forster-Sennefelder und Pfarrer Florian Stark, überzeugen. Da die Pretzfelder Büchereien vom Medienhaus St. Michaelsbund unterstützt wird, freuten sich alle über den Besuch dessen Vertreterin Melanie Dierauf. Die Bücherei in der Grundschule ist montags von 17 bis 18 Uhr geöffnet. wro