Mit einem besonders intensiven Wahlkampf wollen Bündnis 90/ Die Grünen auf das Thema Klimakrise aufmerksam machen. Der Kulmbacher Direktkandidat Martin Pfeiffer wird zu diesem Zweck mit seinem Lastenrad eine zehntägige Klima-Tour durch die Landkreise Bamberg, Kulmbach und Lichtenfels machen und das Gespräch mit den Wählern und Wählerinnen suchen. Unterstützer sind zum Mitfahren herzlich eingeladen. "Wir werden uns austauschen mit den Menschen der Region, Infostände abhalten und an möglichst viele Türen klopfen in den Dörfern und Städten, die wir auf unserer Tour durchqueren", so Martin Pfeiffer.

Start seiner Klimatour ist am heutigen Dienstag um 10 Uhr auf dem Marktplatz in Kulmbach. Das ist der Tourverlauf: 27.Juli Kulmbach-Altenkunstadt-Redwitz (27. Juli),

Redwitz-Michelau (28. Juli), Michelau-Lichtenfels-Ebensfeld-Ebing (29. Juli), Ebing-Zapfendorf-Kemmern/Breitengüßbach-Ebing (30. Juli), Ebing-Rattelsdorf-Ebing (31. Juli), Ebing-Oberhaid-Viereth-Trunstadt (1. August), Viereth-Trunstadt-Litzendorf-Laibarös-Heiligenstadt (2. August), Heiligenstadt-Steinfeld-Stadelhofen (3. August), Stadelhofen-Thurnau (4. August), Thurnau-Kulmbach (5. August).

In Thurnau sind Besuche der Firma BioNero und der Schreinerei Bartels geplant, außerdem ein Informationsstand und am Abend das Format "Auf ein Bier mit Martin".

Am Abschlusstag in Kulmbach gibt es unter anderem ein Treffen mit Geflüchteten und der Selbsthilfegruppe der Autisten. red