In den vergangenen Wochen wurde an der Kirche St. Josef in Heuchelheim fleißig gearbeitet. Die Renovierungsarbeiten im Innenbereich liegen gut im Plan, teilt Kirchenpfleger Gerhard Feller mit. Das Gotteshaus wird zur Kirchweih am Sonntag, 24. November, mit einem Festgottesdienst um 10.15 Uhr wieder eröffnet. Bis dahin werden drei Monate intensiver Bauzeit vergangen sein.

Kirchenpfleger Feller und seine Kirchenverwaltung setzen alles daran, dass die eingeplanten Zeitabläufe auch eingehalten werden. Dank guter Planung und zuverlässiger Firmen habe dies bisher funktioniert. So konnten die Heiligen-Figuren aufgestellt und der überarbeitete Altar, geschaffen von Bildhauer Franz Hämmerle, schon wieder aufgebaut werden. Die Fußböden sind gestrichen und müssen jetzt noch aushärten, in den nächsten Tagen werden die Bänke wieder eingebaut.

Am Dachstuhl und dem Gebälk sind noch Sanierungs- und Ertüchtigungsarbeiten nötig. Unter anderem wird eine neue Blitzschutzanlage montiert. Dies wird noch Zeit in Anspruch nehmen. Bis Weihnachten soll auch diese "Baustelle" abgeschlossen sein. red