Sehr motiviert und zuletzt erfolgreich, stellten sich fünf Karateka des TSV Dörfles-Esbach Abteilung Karate der Prüfung zum 1., 2. und 3. Schwarzgurt (DAN).

Die Prüfung fand in Nürnberg unter Leitung der Meister Christian Conrad und Joachim Merkel (beide 4. DAN) statt. Vorbereitend gab es vier Sichtungstermine bei denen an den drei Prüfungsinhalten intensiv gearbeitet und trainiert wurde.

Zum 1. DAN mussten zwei, ab dem 2. DAN drei Kata (Formenlauf) vorgeführt werden. Aus diesen Kata sollten die Prüflinge ihr Kihon (Grundschule) erarbeiten. Die dort gezeigten Techniken wurden schließlich in der Anwendung, dem sog. Bunkai mit einem Übungspartner demonstriert.

Unter den sach- und fachkundigen Augen der Prüfer zeigten alle Teilnehmer gute Leistungen und hielten nach der Prüfung stolz ihre Urkunde mit der neuen Graduierung in Händen.

Erfolgreich waren: Oliver Reese zum 1. DAN, Klaus Bauer-Formhals zum 2. DAN, Jürgen Meier, Michel Schröder und Detlef Sosniok jeweils zum 3. DAN. Die Prüflinge dankten schließlich den Meistern Conrad und Merkel für die qualitative Vorbereitung und nicht zuletzt ihren Abteilungskollegen für die Aufrechterhaltung des normalen Trainingsbetriebs. msch