Die A-Junioren des FC Sand sichern sich in der Landesliga einen knappen Auswärtssieg beim Tabellennachbarn FC Coburg. Die U17 der Korbmacher kommt dagegen im Heimspiel gegen die FT Schweinfurt nicht über ein Unentschieden hinaus. Die B-Junioren des TV Haßfurt gewinnen das Kellerduell bei Hösbach-Bahnhof.

U19, Landesliga

FC Coburg - FC Sand 2:3 Beim Tabellennachbarn aus Coburg sicherten sich der A-Junioren des FC Sand einen knappen Auswärtserfolg. André Lörzer erzielte die Führung für die Gäste (12.), kurz vor dem Pausenpfiff schaffte der FC Coburg jedoch den Ausgleich: Ricardo König traf zum 1:1 (42.). Auch die zweite Hälfte begann der FCS wacher und belohnte sich dafür: Marco Düring bestrafte die schläfrige FCC-Abwehr und besorgte das 2:1 für die Gäste. Die Führung sollte diesmal jedoch nicht lange Bestand haben: Arsalan Hajian glich nur fünf Minuten später erneut aus. Doch in der Schlussphase rissen die Sander das Ruder erneut herum, als Marco Düring mit seinem zweiten Treffer für den 2:3-Endstand sorgte.

U17, BOL Unterfranken

FC Sand - FT Schweinfurt 1:1 Nach dem 0:0 beim TV Haßfurt vor einer Woche empfingen die Sander zum Topspiel am 14. Spieltag den Tabellenzweiten FT Schweinfurt. In den ersten 15 Minuten waren die Gäste aggressiver und gingen fast nach einem Torwartfehler von Nils Nigbur in Führung (1.). Mit dem ersten Angriff der Sander über den Flügel traf David Hertinger nach der Hereingabe von Lorenz Schäder aus fünf Metern zum 1:0 (14.). Die Hausherren kamen nun besser ins Spiel. Bis zur Pause gab es jedoch kaum nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten. Nach dem Seitenwechsel setzte sich das Mittelfeldspiel bis zum Ausgleich fort. Den Freistoß verlängerte Egas Maxaieie (54.) per Kopf unhaltbar ins lange Eck. In der Schlussphase vergaben beide Teams gute Chancen, die Teams trennten sich mit einem gerechten Remis. Hösbach-Bahnhof - TV Haßfurt 0:2

Mit einem verdienten Auswärtssieg verbuchte der TVH drei wichtige Punkte im Abstiegskampf gegen den Gastgeber an der hessischen Grenze. Beim Tabellenletzten brauchten die "Turner" etwas Anlaufzeit, um ins Spiel kommen. In der 23. Minute spielte Florian Schott über links außen einen Verteidiger aus und versenkte von der Strafraumgrenze aus den Ball gefühlvoll und unhaltbar ins lange obere Toreck zum 1:0. Nils Hacker vergab vor der Pause einen Hochkaräter, als er frei vor dem Tor den Ball verfehlte. Nach dem Wiederanpfiff agierten die Hausherren offensiver, im Gegenzug nutzte der TVH die freien Räume für Konter, Nils Hacker (53.) erhöhte nach seinem Alleingang auf 2:0. In der restlichen Spielzeit gab es auf beiden Seiten weitere Torchancen, Tore fielen jedoch nicht mehr. rr/red