Nicht nur im Sommer wird auf den Anlagen des TC Ludwigsstadt und des TC Steinbach Tennis gespielt, auch in der vergangenen Wintersaison kämpften die Akteure in den regionalen Tennishallen, um Spiel, Satz und Sieg.

Die Junioren 18 der Tennisgemeinschaft Rennsteig spielten in der Bezirksklasse 1 mit der Besetzung Raphael Fröba, Max Wilhelm, Leon Frase und Simon Fritz. Die Gegner hießen TC Weiß-Blau Thurnau II, Coburger Turnerschaft, TC Hof II und TSV Mönchröden. Das Motto der vier Spiele lautete "Mitspielen, Spielpraxis steigern und Erfahrungen sammeln".

Fröba und Wilhelm konnten sich in jeweils einem Einzel und zusammen in zwei Doppelspielen behaupten. Frase und Fritz hatten in ihren Spielen das Nachsehen, gegen routiniert aufschlagende Gegner.

Vizetitel für Herren 40

Besser lief es für das Herren-40-Team in der Bezirksklasse 1 mit den gegnerischen Mannschaften TC Hof, SC Kemmern, Coburger Turnerschaft, TSV Coburg-Scheuerfeld und dem SC Sylvia Ebersdorf. Die TeG machte am letzten Spieltag gegen die Coburger Turnerschaft den Vizetitel klar. Bei drei Unentschieden und zwei klaren Siegen kamen Frank Brummer, Markaus Klug, Ralf Cont, Thomas Grünbeck, Bernd Knabner, Tunc Demir, Uwe Stieler und Andreas Müller zum Einsatz.

Kein Sieg für Herren 35

Auch am jährlich stattfindende "VR Bank Tennis Cup", der in der Tennishalle Erhardt in Neuses ausgetragen wird, nahm die TeG mit zwei Mannschaften teil. Bei den Herren 35 absolvierten Thomas Grünbeck, Oliver Monat und Ralf Cont die drei Gruppenspiele. Die Begegnungen mit dem TC Küps I, TC Kronach und TC Rothenkirchen - die Gegner allesamt leistungsmäßig höher eingestuft - konnte die TeG nicht gewinnen.

Besser hingegen lief es für die Herren 50. Die Gruppenphase als Erster abgeschlossen und das Finale mit einem 3:0 gegen den TC Marktrodach souverän erreicht. In einer hochklassigen Partie gegen den TC Steinwiesen hatte dort Uwe Stieler letztlich in zwei Sätzen gegen Martin Simon das Nachsehen. Andreas Müller sorgte mit einer Galavorstellung gegen Jan Schwarzmeier für den Ausgleich. Im entscheidenden Doppel setzten sich die beiden TeG-Akteure verdient in zwei hart umkämpften Sätzen durch und brachten somit den Tennis-Cup erstmals in die Rennsteigregion.

Wesentlich am Erfolg beigetragen haben in der Gruppenphase und im Halbfinale die beiden Spieler Theo Seiler und Bernd Knabner.

Die Verantwortlichen der TeG Rennsteig haben sich darauf verständigt, dass am Sonntag, 14. April, auf der Anlage des TC Steinbach der Saisonauftakt abgehalten wird, alternativ in der Rennsteighalle. am