Haßfurt — Sechs Siege und vier Niederlagen verbuchten die Tennismannschaften des TV Haßfurt in der vergangenen Punktspielrunde. Einen starken Auftritt hatten dabei die Herren 30 in der Landesliga beim 17:4 in Bad Kissingen.
In Bad Windsheim gewannen die Haßfurter zunächst mit 14:7. Im Spitzeneinzel musste Dominik Wagenhäuser seine erste Saisonniederlage mit 1:6, 3:6 hinnehmen, doch Julian Schüllner gewann nach nur vier Ballwechseln aufgrund der Aufgabe seines Gegners. Alexander Blumenröder holte einen mühelosen Sieg mit 6:1, 6:1, wie auch Johannes Heller (6:3, 6:0). Andreas Drumm war nicht in Topform und verlor knapp mit 7:6, 1:6, 7:10, Marco Gebhardt feierte seinen ersten Saisonsieg glatt mit 6:1, 6:0. Das Spitzendoppel Wagenhäuser/Blumenröder gewann kampflos, Schüllner/Gebhardt verloren deutlich mit 0:6, 2:6, Heller/Drumm siegten ebenso glatt mit 6:1, 6:0.
Auch beim TC RW Bad Kissingen behielten die Herren 30 des TVH mit 17:4 die Oberhand und bleiben verlustpunktfrei an der Tabellenspitze. Dominik Wagenhäuser unterlag mit 2:6, 4:6, Tomas Chodora ließ sich nach seinem 6:3, 3:6, 10:6-Sieg feiern. Julian Schüllner schlug sich achtbar bei seinem 3:6, 3:6. Alexander Blumenröder beendete sein Einzel problemlos mit 6:2, 6:0. Johannes Heller kämpfte um jeden Ball und belohnte sich mit einem 7:5, 7:6, wie auch Andreas Drumm mit 6:4, 6:3. Die beiden Doppel Wagenhäuser/Drumm und Schüllner/Blumenröder hatten sich nach jeweils einem verlorenen Satz auf ihre Gegner eingestellt (4:6, 6:0, 10:8 und 3:6, 6:3, 10:8), Chodora/Heller glänzten mit 6:1, 6:2. Nach der Pfingstpause kommen die vermeintlich stärksten Gegner um den Aufstieg nach Haßfurt: TC Lerchenbühl Bayreuth am 28. Juni und TC Weiß-Rot Coburg am 5. Juli.
Die TCH-Herren (Bezirksklasse 2) gewannen beim TC Bad Brückenau mit 14:7. Julian Schüllner (3:6, 3:6) und Julian Zeiß (7:6, 6:7, 8:10) verloren. Tobias Nechwatal (6:2, 6:1), Christian Schäfer (6:3, 6:1), Felix Kramer (6:2, 6:1) und Axel Gehles (6:0, 6:1) aber siegten. Gelassen ging die Herrenmannschaft in die Doppelbegegnungen. Nechwatal/Schäfer zogen zwar mit 2:6, 2:6 den Kürzeren, doch Schüllner/Gehles (6:1, 6:1) und Zeiß/Kramer (6:0, 6:0) ließen nichs anbrennen.

Doppel stark aufgestellt

Mit einer taktischen Aufstellung in den Doppeln holten sich die Herren 40 (Bezirksklasse 1) einen ungefährdeten Heimsieg mit 17:4 gegen den TC Gerbrunn. Das Spitzeneinzel gewann Udo Zehe deutlich mit 6:1, 6:0, Armin Heide (6:1, 5:7 und 5:10) verlor. Axel Gehles (6:2, 6:0), Hans Strauß (6:1, 6:0) und Bernhard Joos (6:0, 6:3) siegten klar. Jörg Gehles hatte mit 3:6, 2:6 das Nachsehen. Zehe/A. Gehles (6:0, 6:3), Heide/Ralph Donnermann (6:4, 6:0) und Strauß/ J. Gehles (6:0, 6:3) gewannen ihre Doppel ungefährdet.
Die Juniorinnen 18 (Bezirksklasse 2) gewannen gegen den TC Burgsinn mit 9:5. Vanessa Grüner (6:0, 6:1), Sina Zehe (6:0, 6:0), Marisa Hußlein (7:5, 2:6, 10:2) und Kozlik/Grüner (6:1, 6:2) punkteten. Die Junioren 18 (Bezirksklasse 1) hielten den TC Weiß-Blau Würzburg II mit 14:0 ohne Satzverlust nieder. Felix Kramer (6:0, 6:0), Raphael Joos (6:1, 6:1), Noah Zehe (6:0, 6:0), Heiko Schönmüller (6:4, 7:6), Kramer/Joos (6:2, 6:4) und Zehe/Schönmüller (6:4, 6:1) glänzten. Nichts zu bestellen hatte die Zweite Juniorenmannschaft gegen die souveränen Tabellenführer Bad Brückenau mit 0:14.
Die Knaben 16 (Bezirksliga) setzten sich mit 14:0 gegen den TC Bad Brückenau durch. Lukas Wolf, Philip Donnermann, Christopher Romig und Luca Hepp waren in Einzel und Doppel ungefährdet. In der Knaben-14-Bezirksliga hatte der TV Haßfurt gegen den TC Rot-Weiß Gerbrunn mit 5:9 das Nachsehen. Es gewannen Leo Gehles und das Doppel Noah Zehe/Lukas Wolf. Bei den Bambino 12 (Bezirksklasse 2) kassierte der TV beim SV Ramsthal ein 2:5. Johannes Rittmaier gewann seine Einzelpartie. rr