Die Bezirksgruppe Memmelsdorf/Scheßlitz des CHW und der Heimatkundliche Verein Scheßlitz und Umgebung laden zum Vortrag über die "Herkunft, Bedeutung und Verbreitung der Familiennamen im Scheßlitzer Raum" ein. Der Sprachwissenschaftler und Landeshistoriker Joachim Andraschke wird die frühesten Familiennamen der Region anhand urkundlicher Zeugnisse vorstellen und erläutern. Auch das methodische Vorgehen bei der Sammlung der Namen wird im Vortrag dargelegt. Nach den gängigen Typen, wie Herkunftsnamen (Motschenbacher) und Berufsnamen (Wagner, Schmitt) werden auch solche thematisiert, die aus alten Rufnamen hervorgegangen sind (Einwag) oder Hinweise auf alte Heldensagen geben. Auch eine Anzahl ursprünglich ostgermanischer Personennamen lebt in den Familiennamen der Region fort, was einer kleinen Sensation gleichkommen dürfte. Fragen sind ausdrücklich erwünscht. Der Vortrag findet am Mittwoch, 18. Januar, um 19.30 Uhr in der Mittelschule in Scheßlitz statt. red