Die Auswirkungen der Corona-Pandemie treffen auch den Musikverein Kasendorf. Nach der Absage des Frühjahrskonzerts Ende März fallen nun auch der Auftritt der Bambini und des Jugendblasorchester am 1. Mai sowie das Konzert "Mai Musica" in Kulmbach aus.

Gerade die Nachwuchsmusiker sind von dem fehlenden Probenbetrieb betroffen, denn derzeit kann keine Ausbildung am Instrument mehr erfolgen. Allerdings hat der Musikverein soweit wie möglich auf Online-Musikunterricht umgestellt. Dank Skype oder Zoom können sich Schüler und Ausbilder wieder zusammenfinden und das Beste aus der Situation machen.

Es ist auch hart für die vielen Fans der Kasendorfer, die nun auf die Konzerte verzichten müssen. Doch auch hier gibt es einen Lichtblick: der Bayerische Rundfunk hatte im Dezember das Herbstkonzert in Kasendorf aufgezeichnet und wird nun eine ganze Stunde lang eine Sendung ausschließlich über den Musikverein Kasendorf und das Herbstkonzert bringen.

Ausgestrahlt wird der Beitrag am kommenden Samstag, 25. April, ab 17.05 Uhr bei BR-Heimat.

Auch für diese Sendung wurden die Interviews mit Dirigent Thomas Eschenbacher ausschließlich per Telekonferenz geführt. Zu hören ist die Sendung über DAB+ oder im Internet unter www.br.de/radio/br-heimat. red