Mit der goldenen Ehrennadel des CSU-Landesverbands ist Theo Zehnter ausgezeichnet worden. CSU-Landratskandidat Klaus Löffler würdigte bei der Jahreshauptversammlung des Ortsverbands Haig die Aufbauarbeit des ehemaligen Senators in den Nachkriegsjahren. Zehnter könne auf eine herausragende Lebensleistung blicken und halte der CSU seit 50 Jahren die Treue.
In seinen Dankesworten hob Theo Zehnter hervor, das C im Parteinamen sei für ihn stets die Leitlinie allen Handelns in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gewesen.
Ortsvorsitzender Stefan Beetz hieß mit Kreisbäuerin Rosa Zehnter ein neues Mitglied willkommen. An den Veranstaltungen der Dorfgemeinschaft habe sich die CSU rege beteiligt. Beetz hob die fachliche wie auch soziale Kompetenz des CSU-Landratskandidaten hervor und sagte die Unterstützung zu.
"Für die CSU ist es wichtig, Menschen Zukunftsperspektiven aufzuzeigen", so Klaus Löffler, denn "Heimat braucht Zukunft". Die Gestaltung von Politik habe viel mit Vertrauen zu tun. "Mein Ziel ist es, Anwalt der Menschen im Kreis Kronach zu sein", so der Kandidat.
Klemens Möhrle, der seit drei Jahren die CSU-Ortsverbände in der Gemeinde Stockheim koordiniert, nannte das Gewinnen neuer Mitglieder ein vorrangiges Ziel für die Zukunft. Ein monatlicher Dämmerschoppen sei geplant, bei dem aktuelle Themen diskutiert und Ideen für die weitere Entwicklung kreiert werden sollen.
Möhrle zeigte sich erfreut, dass Stockheim heute gut dastehe. "Wichtig ist nun, dass wir in Stockheim krisenfest bleiben", sagte er. rc