Kronach — Die Kreisstadt hat 2014 viel erreicht. Das war aus allen Reden in der Abschlusssitzung des Stadtrats herauszulesen. Dennoch steht Kronach weiterhin vor großen Aufgaben.
Jonas Geissler (CSU) nannte die Herausforderungen Cranach-Jahr, Neuausrichtung Bürgerspital, ISEK, Crana Mare und Feuerwehrhaus. Seine Fraktion rücke aber drei weitere Punkte ganz gezielt in den Fokus: ein barrierefreies Kronach, eine Evaluation des KWG-Verkaufs und eine Resolution zum Beitritt des Landkreises zum VGN. In Sachen KWG müsse man sehen, ob nachgesteuert werden müsse. Und was die Metropolregion angehe, "wollen wir endlich von ihr profitieren".
Sven Schuster (SPD) unterstrich, dass die Stärkung der Innenstadt und des Einzelhandels aus der Sicht seiner Fraktion vorangetrieben werden müsse. Auch die Obere Stadt müsse dabei eine wichtige Rolle spielen.