"Ich war ganz überrascht und hatte überhaupt nicht damit gerechnet, dass wir eine Spende erhalten", sagt Felix Schrauth, Vorstandsmitglied des Sportvereins Waldbrunn 1946. Der Sportverein hat sich bei der Aktion #MeinTeam des Helios St.-Elisabeth-Krankenhauses Bad Kissingen mit einem Videobeitrag um einen Förderbetrag beworben, um das große Loch, das die Corona-Pause in der Vereinskasse hinterlassen hat, zu stopfen. Inzwischen hat die offizielle Scheckübergabe in der Lounge des Helios St.-Elisabeth-Krankenhauses Bad Kissingen stattgefunden, wie die Klinik in einer Pressemitteilung informiert.

Den Scheck über 1500 Euro überreichte Managementtrainee Lars Grötschel im Namen von Klinikgeschäftsführer Peter Hermeling. Die Aktion #MeinTeam wurde im Herbst von Helios ins Leben gerufen, um sich bei den Vereinen für das sportliche und soziale Engagement zu bedanken und sie mit einer Spende dabei zu unterstützen, die Folgen des Stillstands während der Corona-Pandemie zu überwinden. "Wir wollen helfen, dass die Vereine weiter ihre herausragende Arbeit leisten können", sagt Lars Grötschel.

Bei den Mitgliedern des ausgewählten Vereins war die Freude riesig. So meint Felix Schrauth, der den Scheck entgegennahm: "Die Spende ist wirklich super, und wir sind sehr dankbar, denn es gibt für Vereine leider nur wenige Hilfsangebote." Der Verein kann sich nun um die Rasenpflege wegen eines aktuellen Pilzbefalls und die Sanierung des Sportheims kümmern. red