Am 25. April feierte Helga Kudlich (geb. Pretzlik), langjährige Aktive aus dem Kreis Böhmisch Leipa, ihren 85. Geburtstag.

Helga Kudlich wurde im nordböhmischen Reichstadt geboren und hatte einen Bruder sowie drei Schwestern. Ihre Eltern, Diplom-Forstwirt Otto Pretzlik und Hedwig, stammten beide aus dem Troppauer Land. In Brünn absolvierte Helga die ersten Volksschulklassen.

Infolge der Kriegswirren kam die Familie Pretzlik nach Neuhaus/Kreis Budweis. Letztlich landete die Familie in Weiden/Oberpfalz. 1951 wurde Helga Kundlichs Vater Amtsvorsteher am Forstamt Teublitz, Kreis Burglengenfeld, und holte seine Familie nach. Helga besuchte in der Zwischenzeit Volksschule und Gymnasium in Weiden und Regensburg. Sie ließ sich zur Kindergärtnerin in Augsburg und weiter zur Gymnastiklehrerin ausbilden. 1970 gründete Helga Pretzlik ihre eigene Praxis für Gymnastik und Massage.

1973 heiratete sie Otfried Kudlich und zog ins Saarland. Nach Erreichen des Ruhestandes ihres Mannes erfolgte der Umzug des Ehepaares Kudlich zu Mutter Kudlich nach Mannsflur. Dort wohnte auch bereits der Bruder von Otfried.

Das Ehepaar Helga und Otfried Kudlich trat bereits in der Saarlandzeit der Sudetendeutschen Landsmannschaft (SL) bei und wurde dort aktiv. Nach dem Tod ihres Ehemannes 2010 arbeitete Helga Kudlich weiter in der SL-Ortsgruppe Marktleugast mit. Sie unterstützt bis heute die Obmannsfamilie Wala wie auch die ehemalige Inhaberin der Fahnen- und Stickerei-Firma, Eleonore Meinel, in der Betreuung. red