Der Leiter der Polizeiinspektion Haßfurt, Polizeioberrat Norbert Mohr, hat eine Mitarbeiterin der ersten Stunde der Sicherheitswacht im Bereich der Polizei Haßfurt nach Erreichen des Höchstalters von 67 Lebensjahren verabschiedet. Irene Sytnikov beendete damit ihre Tätigkeit, wie aus einer Mitteilung der Polizei hervorgeht. Irene Sytnikov hatte sich nach den Beschlüssen der Städte Haßfurt und Hofheim zur Bildung einer Sicherheitswacht als eine der ersten Bewerberinnen im Jahr 2010 bei der Polizeiinspektion gemeldet. Nach Abschluss der Ausbildung trat sie den Dienst 2011 bei der Sicherheitswacht an. Die Mitglieder der Sicherheitswacht sind keine Hilfspolizisten. Ihnen stehen zunächst die gleichen Rechte zu, wie sie jeder Bürger hat, der einen Straftäter auf frischer Tat antrifft. Die Hauptaufgabe der Sicherheitswacht ist die Bekämpfung der Straßenkriminalität und die Eindämmung von Vandalismus. Darüber hinaus soll durch die Präsenz der Polizeihelfer das Sicherheitsgefühl der Bürger erhöht werden. red