Zu Beginn eines Jahres ist es für die Benefizaktion "1000 Herzen für Kronach" nicht leicht, genehmigte Hilfsanträge auch immer sofort zur Auszahlung zu bringen. Der Monat Dezember, in dem nicht weniger als 87 Anträge von hilfsbedürftigen Mitbürgern aus Stadt und Landkreis Kronach genehmigt werden konnten, hat laut Verantwortlichen mit fast 10 000 Euro ein großes Loch in die Spendenkasse gerissen.
Da "1000 Herzen" immer nur dann helfen kann, wenn zuvor der Aktion geholfen wurde, freuten sich Herta und Gerhard Burkert-Mazur über eine unerwartete "Januar-Hilfe".
Seit Jahren ist die Stiftung "Helfende Herzen" aus Burgkunstadt mit "1000 Herzen für Kronach" eng verbunden. Schon mehrfach hat Geschäftsführer Robert Knitt die Aktion aus Kronach großzügig unterstützt, damit konnte das Verteilergremium um Heinz Hausmann überall dort helfen, wo die Not am Größten war.
Und jetzt gab es wieder eine Finanzspritze: 1000 Euro stellte die Stiftung "Helfende Herzen" aus Burgkunstadt der Kronacher Benefizaktion zur Verfügung.
Wer die Aktion mit einer Spende oder einem Event unterstützen möchte, kann unter der Telefonnummer 09261/963052 Kontakt aufnehmen. red