Das 35-köpfige Team der "helfenden Hände" der Bundeswehr, das die elf Pflegeheime der gemeinnützigen Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg unterstützt, befindet sich seit Samstag in Quarantäne. Diese musste angeordnet werden, nachdem sich eine Person des Teams mit dem Covid-19-Virus angesteckt hatte, berichtet das Landratsamt. Die Bundeswehr wird Mitte dieser Woche ein neues Team senden. Auch das neue Team wird zunächst auf eine Corona-Infektion getestet, bevor es zum Einsatz kommen kann. Bewohner und Mitarbeiter des Heimes, in dem die infizierte Person tätig war, werden ebenfalls getestet.

Derweil sind mit Stand Montagmittag insgesamt 538 mit dem Coronavirus infizierte Personen in Stadt und Landkreis Bamberg zu verzeichnen - 177 im Landkreis und 361 in der Stadt. 258 Personen gelten als geheilt, 37 Personen sind verstorben. red