Auch in diesem Schuljahr zeige die Staatliche Realschule Neustadt ihr soziales Engagement, indem sie an der Schulranzenaktion teilnimmt. Das teilt die Schule mit.

Für die Schulausstattung der Kinder bleibe in den armen Ländern dieser Erde oftmals kein Geld übrig. Deswegen sei die Idee ganz einfach: Deutsche Kinder füllen ihre gebrauchten, noch gut erhaltenen Ranzen mit Schulmaterial neu und spenden sie. Diese gebrauchten Ranzen wurden zusammen mit Beratungsrektorin Anja-Kristin Pfeuffer in den 5. Klassen gesammelt und der Organisation GAiN übergeben.

Um der Aktion eine persönliche Note zu verleihen, konnte jeder Schüler einen kleinen Brief oder eine Postkarte an den Schulranzen hängen und somit das beschenkte Kind anschreiben.

Auch im kommenden Jahr wird die Staatliche Realschule Neustadt bei Coburg wieder an dieser Aktion teilnehmen und freue sich jetzt schon über zahlreiche Ranzen, heißt es in der Mitteilung abschließend. red