An den Geräten Sprung, Reck oder Barren, Schwebebalken und Boden waren die jungen Turnerinnen vom TV Ebern in der Georg-Wichtermann-Halle in Schweinfurt beim Einzelturnwettkampf des Turngaus Schweinfurt gefordert. Besonders erfolgreich war Helena Bayersdorfer, die mit ihrem ersten Platz im Jahrgang 2008 die beste Platzierung aller Eberner erreichte.
Die Achtjährige überzeugte mit herausragenden Leistungen an allen Geräten. Doch auch die Leistungen ihrer Teamkolleginnen können sich sehen lassen: Katharina Weis landete auf dem fünften Platz, dicht gefolgt von Eva Mölter auf dem siebten. Elisa Schmitt schaffte es nach einer langen verletzungsbedingten Pause mit dem 14. Platz noch in die obere Hälfte, und Alina Schwab erreichte den 22. Rang.
Für Maike (1994) und Jana Werner (1999) gab es in diesem Jahr eine Neuerung. Sie starteten im Wettkampf "Kür modifiziert" (Leistungsklasse 2), der erstmalig im Turngau Schweinfurt angeboten wurde. Dieser rangiert vom Schwierigkeitsgrad her über dem normalen P-Übungsprogramm. Jana Werner wurde hervorragende Dritte, ihre Schwester Maike schaffte es sogar auf den zweiten Rang. Ohne Pech bei der Landung am Sprungtisch hätte ihre Leistung sogar für Platz 1 gereicht.
Emma Waiblinger (Jahrgang 2000/2001) turnte stark, schrammte jedoch um einen Zehntelpunkt am dritten Platz vorbei. Auch die Turnerinnen im Jahrgang 2002/2003 schafften trotz enormer Konkurrenz respektable Platzierungen: 11. Inka Amend. 14. Anja Geuß, 18. Lara Berwind, 19. Christina Lurz, 24. Sina Müller. Im Jahrgang 2004 erreichte Jule Derra durch ihre erstklassige Leistung Rang 2. "Bei Jule ist da noch Luft nach oben", kommentierte Trainerin Ursula Werner. Emilie Mölter wurde Fünfte, Johanna Weiß Sechste, Laura Köhler landete auf Platz 12, Emma Komossa auf 15 und Lena Wachter auf 22. Angelina Heymann (2005) erreichte als Zehnte einen Platz im Mittelfeld.


Nur ein halber Punkt fehlt

Ruth Baiersdorfer (2006) erkämpfte sich den sechsten Platz, Pia Kühnel landete auf Rang 9 und Sophie Meyer auf dem 17. Rang. Ruth Baiersdorfer fehlte nur ein halber Punkt zum Podest. Im Jahrgang 2007 turnten Julia Seifert (Platz 15), Eileen Derra (Platz 21), Mia Hahnlein (Platz 22) und Raissa Bätz (Platz 31) gegen starke Konkurrenz.
Auch im Jahrgang 2009 hatten die Ebernerinnen mit einem sehr großen Teilnehmerfeld zu kämpfen. Lavinia von Rothenhan, die erst seit einigen Wochen in der Wettkampfmannschaft ist, erreichte den 29. Platz. Luisa Kammer, die schon etwas routinierter ist, lieferte als Zwölfte eine beachtliche Leistung ab.
Jenny Schmidt und Elin Hahnlein (2010) traten im größten Feld mit 36 Konkurrenten an. Schmidt brachte, obwohl sie erst seit einem Jahr dabei ist, eine gute Leistung und erreichte Platz 6, dicht gefolgt von Elin Hahnlein kam auf Platz 11. Die sechsjährige Maja Waiblinger, die jüngste Starterin, wurde unter 30 Starterinnen in ihrem ersten Wettkampf Sechste.
Insgesamt war es für die 32 Mädchen vom TV Ebern ein erfolgreicher Wettkampf. Mit Spannung fiebern sie dem Mannschaftswettkampf am 6. und 7.Mai entgegen. jum