Ebern — In drei Begegnungen hintereinander blieb der TV Ebern in der Fußball-Bezirksliga Oberfranken West ohne Punktgewinn und tritt sozusagen auf der Stelle. Nun steht am heutigen Samstag gegen den FC Lichtenfels erneut ein schweres Heimspiel auf dem Terminplan.
In Mitwitz brachte sich der TVE nach gutem Beginn erneut selbst um die Punkte. Individuelle Fehler, Leichtfertigkeit und nahezu 60 Minuten in Unterzahl drängten die Mannschaft von der Siegerstraße, wobei sie sich selbst in Unterzahl noch recht gut verkaufte. Dass der TVE nun die Spitzenmannschaft aus Lichtenfels empfängt, ist eigentlich genau richtig. Gegen spielstarke Mannschaften agieren die "Turner" oft ganz anders. So wollen sie gegen die Grau-Schützlinge, die zweifelsohne zu den spielstärksten Mannschaften der Liga gehören, unbedingt wieder in die Spur kommen.
Dies kann aber nur über eine absolut geschlossene Mannschaftsleistung geschehen.