Ein junger Mann aus Höchstadt wollte stark alkoholisiert den Heiligabend in einer Diskothek in der Innenstadt von Erlangen ordentlich feiern. Wegen seines ungebührlichen Verhaltens wurde er vom Sicherheitspersonal der Diskothek verwiesen. Dies brachte den 18 Jahre alten Mann offensichtlich so in Rage, dass er einen Türsteher verbal massiv bedrohte.

Die hinzugezogenen Polizisten erteilten dem jungen Mann mehrfach einen Platzverweis, welchem er jedoch nicht nachkam. Der Störenfried, welcher eine Atemalkoholkonzentration von 1,7 Promille hatte, musste schließlich in Gewahrsam genommen werden. Er verbrachte somit den Rest des Weihnachtsfestes in der Ausnüchterungszelle. pol