Bamberg — Neben der seit November 2012 gesperrten St. Michaels-Kirche ist auch der barocke Kirchenbau St. Getreu in besorgniserregend schlechtem baulichen Zustand. Die Kirche in der St.-Getreu-Straße wird dennoch, wie in den vergangenen Jahren, ab Karfreitag, geöffnet, teilt die Stadt mit. Ab dem 3. April steht die Kirche mittwochs bis sonntags von 13.30 Uhr bis 17 Uhr den Besuchern in den noch zugänglichen Teilbereichen offen. Dazu gehört auch die Grablegungsgruppe in der Heilig-Grab-Kapelle als letzte Station des Kreuzweges.
Bereits im Sommer 2013 musste der komplette Chorbereich aufgrund massiv fortschreitender Rissbilder in den bemalten Kuppeln gesperrt werden. Die seitdem andauernden statischen Untersuchungen und Messungen in der gesamten Kirche führten jetzt zur Absperrung weiterer Teile im Eingangsbereich und dem südlichen Langhaus.