Kreis Haßberge — Bereits am Samstag gastiert Schlusslicht Spfr. Unterpreppach bei der SpVgg Lettenreuth. Obwohl für die Spfr. noch eine winzig kleine Chance auf den Klassenerhalt besteht, zumal sie ein Spiel weniger als die Konkurrenten bestritten haben, dürften sie um den Gang nach unten nicht herumkommen. Lettenreuth hat sieben Punkte mehr auf dem Konto und steckt noch voll im Abstiegskampf. Für die SpVgg kann damit nur ein Dreier gegen die ersatzgeschwächten Gäste zählen. - Zu den gefährdeten Mannschaften zählt auch der TSV Gestungshausen, der den TSV Pfarrweisach empfängt. Die Gäste sind mit dem Saisonverlauf sehr zufrieden und versuchen, den sehr guten fünften Tabellenplatz zu untermauern und keinesfalls den Gastgebern mit einer zu lockeren Spielweise das Siegen leicht zu machen. - In der Begegnung des SV Heilgersdorf gegen den TSV Sonnefeld treffen zwei Mannschaften aufeinander, für die es beim Restprogramm nur noch um das Prestige geht. Der Zug ist nach oben als auch unten abgefahren, und somit ist der Druck von den Mannschaften genommen. Der SVH möchte dennoch mindestens einen Zähler behalten.

Kreisklasse Itzgrund

Trotz des letztwöchigen 6:0-Erfolges des TV Ebern II gegen Gleußen hat sich die Situation im Abstiegskampf kaum verändert. Er steht weiterhin auf einem der unliebsamen Ränge, sodass dem jungen Eberner Team bei der TSG Niederfüllbach II ein weiterer Dreier sehr gut täte. - Als Außenseiter gilt der TSVfB Krecktal bei der SpVgg Ahorn. Die Gastgeber wollen mit einem Sieg einen weiteren großen Schritt Richtung Meisterschaft tun, wobei sie auf ihren torhungrigen Angriff bauen. di