Der Saisonauftakt am Sonntag um 18.30 Uhr bei der HSG Pyrbaum-Seligenporten wird für die Bezirksoberliga-Handballerinnen des HC Forchheim eine Standortbestimmung: Wo steht die Mannschaft von Trainer Thomas Ihrke nach dem Abstieg aus der Landesliga? Die Männer, die den erfreulicheren umgekehrten Weg gegangen sind, müssen bereits heute um 19.30 Uhr beim TV Marktsteft ran.


Frauen, Bezirksoberliga

Der Abgang von Caroline Schmitt wiegt schwer, auch Hannah Lehnhard und Alice Friedel sind nicht mehr dabei. Verstärkt wurde der HC-Kader durch Carina Gareis, Leonie Raithel und Franziska Hoffmann aus der Reserve. Dazu kamen die Neuzugänge Noemi Schmitt und Eva Zettelmeier. Letztere wird erst zur Rückrunde zur Verfügung stehen, auch mit der Rückkehr der schmerzlich vermissten Sabrina Molls (Kreuzbandriss) und Linda Gärtner (Schwangerschaft) kann erst gegen Ende des Jahres gerechnet werden. "Wir sind sicher nicht der Favorit für den Aufstieg, zumal mit Nabburg/Schwarzenfeld und Regensburg zwei weitere Absteiger in dieser BOL spielen. Aber die Mannschaft hat in der letzten Saison viel gelernt. Wenn wir es schaffen, das umzusetzen, können wir in der Spitze mithalten," sagt Ihrke vor dem Match in der Schulsporthalle Pyrbaum.


Männer, Landesliga

Auch Marktsteft ist Neuling, auch der TV verlor seine erste Partie klar. Vor der Fahrt nach Mainfranken hofft das Forchheimer Trainer-Duo, dass sich die Blessuren aus der Vorwoche nicht als ernsthafte Verletzungen herausstellen. men