Forchheim — Zum ersten Spieltag in der zweiten Bezirksoberliga-Saison des HC Forchheim reiste der Vizemeister zum Aufsteiger HC Sulzbach II - und kehrte mit einem deutlichen Sieg im Gepäck wieder zurück.

HC Sulzbach II -
HC Forchheim 17:26
Eine neue Saison beginnt, die Karten sind neu gemischt. Nach der intensiven Vorbereitung stand nun nach einigen Testspielen der erste Härtetest bevor. Trainer Thomas sagte, dass man zwar als Favorit in die Partie gehe, aber in keiner Weise den Aufsteiger unterschätzen dürfe. Denn gerade von diesem Gegner waren zwei Spielerinnen zum HC gewechselt, somit war mit hoher Motivation des Gastgebers zu rechnen. Allerdings mussten die Damen aus Forchheim noch auf drei Spielerinnen urlaubsbedingt verzichten und konnten in dieser Begegnung noch nicht auf den vollen Kader zurückgreifen.
In der Anfangsphase war deutlich eine gewisse Nervosität und Unsicherheit zu spüren. Einfache Fehler im Gäste-Angriff hielten Sulzbach im Spiel (3:4, 4:5, 7:7).
Beim Stand von 8:7 war Sulzbach das erste Mal in Führung, doch Forchheim konnte ausgleichen. Zur Halbzeitpause konnten die Forchheimerinnen eine Ein-Tor-Führung mitnehmen (9:10). Zu ideenlos und nicht konsequent genug im Angriff schafften es die Damen des HC nicht, sich entscheidend abzusetzen. Auch in der Abwehr forderte Ihrke mehr Zusammenhalt und Abstimmung.
Dies konnten seine Damen im zweiten Durchgang besser umsetzen. Stück für Stück schafften sie es, den Vorsprung zu vergrößern (11:13, 11:14) und gewannen durch eine stabilere Abwehr mehr Mut im Angriffsspiel. Beim 14:19 konnte Forchheim endlich freier aufspielen (16:22).
Merkbar war nun auch, dass die Gastgeberinnen über die Dauer des Spiels an Kraft verloren hatten und nun dem Vizemeister der vergangenen Saison nichts mehr entgegenzusetzen hatten. Die Partie endete mit einem verdienten und deutlichen 26:17-Sieg für den HC Forchheim. Sehr gut haben sich die Forchheimer Neuzugänge präsentieren können, allen voran Torfrau Pia Simmerlein rief eine ausgezeichnete Leistung ab.


Die Statistik zum Spiel

HC Forchheim: Simmerlein; H. Nemeth (3), T. Nemeth, Vesely (6/4), Sokol (2), Rösel (1), Gößwein (1), Walz, Molls (2/1), Kieser (3), Irnstorfer (5), Kohnen, Sauer (3) men