Bamberg — Am Samstag (18 Uhr) gastieren die Landesliga-Handballer des HC 03 Bamberg beim Tabellenschlusslicht HSV Hochfranken. Die Hausherren sind mit drei Niederlagen in die Runde gestartet.
Zum Saisonauftakt gegen Aufstiegskandidat Rothenburg gab es eine erwartbare Niederlage, ebenso wie gegen das Überraschungsteam aus Cham. Die überaus deutliche Niederlage gegen Münchberg (39:19) ist Verletzungen und Erkrankungen zuzuschreiben. Unterschätzen darf man das Team aus Ost oberfranken daher nicht. Mit Michanek haben sie einen erfahrenen Torhüter, der auch alleine Spiele entscheiden kann. Daneben steht mit Veraja ein alter Routinier an der Außenlinie, der eine Vision hat, wie seine junge Mannschaft durch schnellen Handball erfolgreich spielen kann. Bei den Bambergern ist nach dem verdienten Sieg gegen Neutraubling etwas Ruhe eingekehrt. Unter der Woche war zwar aufgrund von Verletzungen und beruflichen Verpflichtungen kein richtiges Training möglich, Coach Hillebrand hofft jedoch, dass zum Abschlusstraining am heutigen Freitag wieder mehr Spieler den Weg in die Ohmstraße finden.
Für das Spiel am Samstagabend erwartet er eine topmotivierte Einstellung, sodass sein Team den Ausfall von Kapitän Kropf kompensieren kann. "Wir müssen alle gemeinsam kämpfen, dann können wir uns die nächsten Punkte holen und uns Luft im Abstiegskampf verschaffen", meint Hillebrand.
Im letzten Aufeinandertreffen in der Saison 2013/14 schlug der HC 03 den HSV Hochfranken in eigener Halle mit 29:24. Am damaligen Aufstieg des HSV in die Landesliga änderte dies jedoch nichts mehr.
HC 03 Bamberg: Jost, Kreiner - Schnippering, Herold, Sommer, Kustos, Schöffel, Schäper, Hoh, Götz, Schaad, Mühe, Müller


Bezirksoberliga, Männer

HC 03 Bamberg II -
TV Weidhausen

Zum Heimspielauftakt empfängt die zweite Herrenmannschaft des HC Bamberg am Samstag (19 Uhr, Berufsschulhalle Ohmstraße) den TV Weidhausen. Beide Mannschaften bestritten bisher nur ein Spiel. Während die Bamberger in Schönwald knapp gewannen, setzte es für Weidhausen eine klare Niederlage gegen die Spitzenmannschaft der SG Bad Rodach/Großwalbur. HC-Coach Lutter erwartet ein enges Spiel, in dem es darum geht, die Fehleranzahl so gering wie möglich zu halten und die 5:1-Abwehr konsequent umzusetzen. Dafür steht ihm fast der gesamte Kader zur Verfügung.


Bezirksoberliga, Frauen

TV Marktleugast -
HC 03 Bamberg

Am Samstag (18 Uhr) sind die Damen des HC 03 Bamberg in Marktleugast gefordert. Schon in der vergangenen Saison trafen die Mannschaften aufeinander, beide Male ging der TV als Sieger hervor. Nach der jüngsten Heimniederlage ist der HC allerdings auf Punktejagd. "Wir müssen uns um 100 Prozent steigern und unsere Chancen konsequent nutzen. Jede Spielerin kann Tore erzielen, jetzt muss es die Mannschaft nur zeigen", sagt Trainer Ferdinand Mützel. Ihm steht ein vollbesetzter Kader zur Verfügung.