Nach dem Tiefschlag und der deutlichen Niederlage gegen Roßtal am vergangenen Wochenende kommen nun sehr schwere Wochen auf den Handball-Landesligisten HC 03 Bamberg zu. Vier der letzten sechs Saisonspiele finden auswärts statt, fünf Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte sind noch die Gegner. Am Samstag wartet mit Regensburg ein Schwergewicht der Liga.
Die Oberpfälzer haben es als Tabellenvierter noch in eigener Hand, um den Aufstieg mitzuspielen. Im Hinspiel überrollte der Handballexpress aus Regensburg den HC 03 und siegte deutlich mit 33:20. Personell werden die Bamberger nur mit einem dünnen Kader nach Regensburg fahren können. Carsten Kropf, Linus Dietz und Matthias Hoh sind aus privaten und beruflichen Gründen verhindert. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Nicolai Schöffel, der nach wie vor an einer Rückenverletzung aus dem Spiel gegen Hochfranken laboriert. An die verbliebenen Spieler appellierte unter der Woche Vereinsvorsitzender Martin Bruchner noch einmal, den Kopf nicht in den Sand zu stecken: "Es sind noch sechs Spiele um den Klassenerhalt. Solange wir nicht abgestiegen sind, erwarte ich von der Mannschaft, dass sie alles reinhauen und versuchen, die nötigen Punkte zu holen. Es hat keiner gesagt, dass es leicht wird."


Bezirksoberliga, Männer

SG Bad Rodach-Großwalbur -
SG Bamberg/Hallstadt

Am Samstag um 17.30 Uhr ist die SG Bamberg/Hallstadt in Bad Rodach zu Gast. Dort ist sie aufgrund der derzeitigen Personalprobleme gegen den Tabellenvierten absoluter Außenseiter. An Kampfgeist wird es der SG sicher nicht fehlen, aber die wirklich wichtigen Spiele kommen erst noch. Bis dahin wird sich das Lazarett sicher langsam leeren.
TV Gefrees -
HC 03 Bamberg II

In diesem Abstiegsduell geht es für beide Mannschaften am Samstag um viel. Bamberg könnte einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen, Gefrees muss gewinnen, um eventuell nochmal an die Nichtabstiegsplätze anknüpfen zu können. Nur wenn die Abwehr wieder Normalniveau erreicht und auch vorne die Konsequenz in der Chancenverwertung verbessert wird, können die Bamberger die wichtigen Punkte mitnehmen.


Bezirksoberliga, Frauen

TSV Burgebrach -
HC 03 Bamberg

Nach fünf Heimspielen steht nun die Auswärtspartie beim TSV Burgebrach auf dem Programm der HC-Damen. Die Gastgeberinnen belegen mit 5:23 Punkten den vorletzten Tabellenplatz. Wesentlich enger sieht es dagegen im Mittelfeld aus: Die Bambergerinnen befinden sich zwar auf dem sechsten Platz, könnten mit einem Sieg aber bis auf Platz 4 springen. Eine Niederlage würde Bamberg deutlich zurückwerfen, denn die Plätze 4 bis 8 liegen so dicht beieinander, dass zwei Punkte schon entscheidend sind. Dessen ist sich die Mützel-Truppe vollends bewusst. red