Viele Zuhörer gab es am Montagabend in der Sitzung des Haßfurter Stadtrats: Es ging um die geplanten Umbauten an der Freien Waldorfschule in den Mainauen, und die Diskussion wurde hitzig. Die CSU-Fraktion nutzte offenbar die Gelegenheit zum Kräftemessen mit dem Bürgermeister. Welches letztlich eindeutig ausging: Mit 17:8 Stimmen fegte der Stadtrat die CSU-Attacken aus dem Weg und billigte das Vorhaben der Waldorf-Verantwortlichen, die am Hafen die Schule modernisieren und ausbauen wollen.
Schon lange beschäftigt den Stadtrat die Frage, ob die Schule an ihrem aktuellen Standort im Haßfurter Hafen bleiben kann. "Aufgrund des schlechten baulichen Zustandes des Schulgebäudes sowie des deutlich erhöhten Raumbedarfs und der mittlerweile sehr langen Entscheidungsdauer duldet der Antrag der Schule keinen weiteren Aufschub mehr", teilte Bürgermeister Günther Werner (WG) mit und bat die Stadträte um ein positives Signal.