Zum 33. Mal wurde der Brunnen in der Speiersgasse in Zeil österlich geschmückt. Mitglieder des Haßbergvereins haben über 2000 echte, ausgeblasene und bemalte Eier dazu verwendet. Aus dem Speiersbrunnen wurde ein Osterbrunnen.
Eine enorme Vorbereitungsarbeit mit vielen Personen steckt dahinter. Da muss zunächst eine Fichte gefällt werden, denn die Wedel müssen frisch sein. Die Girlanden, an denen die Eier befestigt sind, werden gebunden und aufgestellt.


Viele Eier gehen kaputt

Jedes Jahr hat der Verein rund 200 Eier Verlust. Sie gehen durch Wetterunbilden kaputt oder werden durch Vandalismus zerstört.
Der Haßbergverein verrichtet diese Arbeiten gern. Jedoch sind immer die gleichen Mitglieder mit diesen Tätigkeiten Jahr für Jahr beschäftigt. Weitere Helfer wären wünschenswert. wo