In der Hellinger Straße, auf dem Parkplatz einer Firma für Leuchtsysteme, ist es bereits zum wiederholten Mal vorgekommen, dass Unbekannte Schrauben oder Nägel unter die Autoreifen gelegt haben, teilt die Polizeiinspektion Haßfurt mit. Eine Geschädigte habe sich gemeldet und folgenden Sachverhalt mitgeteilt: Die Frau hatte ihren schwarzen VW T-Roc am Mittwoch, 8. September, zwischen 8 und 13.30 Uhr auf dem genannten Parkplatz abgestellt. Kurz nach dem Losfahren wurde sie durch die Reifenkontrollleuchte gewarnt , woraufhin sie bei einer Überprüfung eine rostige Schraube im rechten Vorderreifen entdeckte. Ähnlich war es laut Polizei einer weiteren Frau schon im Juli dieses Jahres ergangen. Zwei Tage, nachdem ihr schwarzer VW Passat am 15. Juli vormittags dort geparkt war, bemerkte sie einen Druckverlust am linken vorderen Reifen. Eine Woche später war der Reifen komplett platt. Auch diese Frau entdeckte eine Schraube. Der Gesamtschaden beträgt circa 300 Euro.