Viel zu schmunzeln über die menschlichen Unzulänglichkeiten im vorweihnachtlichen Rummel gibt’s in Haßfurt , und zwar mit den fröhlichen und humorvollen Weihnachtsgschichtli von Wilhelm Wolpert, in fränkischer Mundart vom Autor selbst vorgelesen am Freitag, 3. Dezember, um 19 Uhr im „Silberfisch“ am Dürerweg (Schulzentrum). Wer lacht nicht gern über die Geschichten zum Beispiel vom unzustellbaren Postpaket, vom Rentner Ferdinand oder von der lebensgefährlichen Situation, in der sich Prinz Charles befand? Wer jemals einen Christbaum gekauft, ein „Krippela“ gebaut, einen Christbaum geschmückt, ein Weihnachtspaket verschickt oder auch nur eine Weihnachtskarte geschrieben hat, weiß, welche Schwierigkeiten vor Weihnachten auftauchen können. Über diese Situationen hat sich Wilhelm Wolpert seine Gedanken gemacht. Karten im Vorverkauf gibt es im Bibliotheks- und Informationszentrum Haßfurt am Marktplatz während der aktuell verkürzten Öffnungszeiten. Telefonisch können Karten unter Rufnummer 09521/951960 reserviert werden. Es gelten die aktuellen Corona-Vorgaben. red