Im laufenden Verfahren zum Projekt Schloss Weißenbrunn, das der Stadt ­rat mit dem Aufstellungs­beschluss in seiner letzten Sitzung auf den Weg gebracht hat, läuft die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit. Das Verfahren ist am 25. März formell eingeleitet worden, wie die Stadt mitteilte. Alle notwendigen Unterlagen zum Verfahren sind fachlich abgearbeitet und liegen in der Verwaltung frühzeitig aus und sind ab 12. April im Internet auf der Seite der Stadt Ebern abruf­bar: www.ebern.de.

Zusätzlich zu dieser Beteiligungsmöglichkeit der Bürger am Verfahren bietet die Stadt eine Informations­veranstaltung an. „Die hier vorgetragenen Fragen, Anregungen und Bedenken werden in das Verfahren einfließen“, versichert Bürgermeister Jürgen Henne­mann. Am Mittwoch, 5. Mai, um 18 Uhr findet die öffentliche Informations­veranstaltung über das Bau­leit­plan­verfahren in der Frauen­grund­halle Ebern statt. „Um die Abstands­regeln und Vorgaben der staatlichen Verordnungen zur Pandemie einzuhalten, aber dennoch eine weitere Information, besonders der Weißenbrunner Bürger, zu ermöglichen, halten wir diese in der Frauen­grund­halle ab“, so Jürgen Henne­mann.

Die Besitzer von Schloss Weißenbrunn planen ein Konzert­haus mit Gastronomie und Hotel. Gegen das Projekt gibt es Widerstand in der Bevölkerung. Leser­brief­schreiber halten das Millionen­projekt für überdimensioniert und ungeeignet für ein kleines Dorf wie eben den Eberner Stadt ­teil. red