Die Verwaltungsgemeinschaft Ebern weist auf Straßensperrungen hin, die aktuell beginnen. Los geht es in Unterpreppach. Wegen Straßenbaumaßnahmen müssen der Sportplatzweg in Unterpreppach und auch die Gemeindeverbindungsstraße von Unterpreppach nach Ruppach noch bis Freitag, 24. September, für den Verkehr voll gesperrt bleiben. Die Bushaltstelle in Unterpreppach wird für diesen Zeitraum vom Feuerwehrhaus an die Straßenkreuzung Ruppacher Weg/Breitenbachstraße verlegt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Jesserndorf und Bramberger Kreuz wird einschließlich des Abzweigs zur Siedlungsstraße in Jesserndorf von heute, circa 12 Uhr an, bis Freitag, 24. September, circa 12 Uhr, ebenfalls voll gesperrt. Die Straßenbauarbeiten im Ort können an diesen Tagen ohne Vollsperrung ausgeführt werden, jedoch werden die Anlieger gebeten, ihre Fahrzeuge außerhalb der Ortsdurchfahrt zu parken. In Jesserndorf selbst wird vorerst Anfang der KW 39 (2. BA) eine Vollsperrung nötig. Der genaue Zeitablauf hierzu wird kurzfristig noch bekannt gegeben.

Der Schulbus wird zur Vollsperrung der Ortsdurchfahrt dann am Dorfplatz halten und wenden. Die VG bittet, auch hier entsprechende Flächen freizuhalten.

Was wird eigentlich gebaut? Das aktuell im Stadtgebiet Ebern eingesetzte Verfahren zum Sanieren von Bestandsstraßen nennt sich Oberflächenbehandlung. Dieses Verfahren hat sich in den vergangenen Jahren, gerade auf untergeordneten Straßen (zum Beispiel Gemeindeverbindungsstraßen, etc.) bewährt, heißt es in der Pressemitteilung. Es biete die Vorteile, dass die Maßnahme kostengünstig ist, schnell durchgeführt werden kann und die Lebensdauer des Asphaltaufbaus wesentlich verlängert, somit Unterhaltsmaßnahmen und resultierende Kosten erheblich reduziert. Es wird nötig, die Strecken nach der Maßnahme vorübergehend auf maximal 50 km/h zu beschränken. red