In der Hauptstraße in Limbach stehe ein dunkler BMW , der im Heckbereich massiv beschädigt sei, wurde der Polizeiinspektion Haßfurt am Samstagmorgen gegen 3.30 Uhr mitgeteilt. Weiter hieß es, es lägen auch Trümmerteile auf der Fahrbahn.

Die Beamten sahen sich vor Ort um. Der beschriebene BMW stand in der Hauptstraße am Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkt. Er war tatsächlich am Heck beschädigt.

Die Spurenlage sowie Fahndungsmaßnahmen führten die Beamten schließlich zu einem Daimler , der unweit des Unfallortes im Flößerweg in Limbach abgestellt worden war. Aufgrund des Spurenbildes kommt der Daimler zweifelsfrei als Verursacherfahrzeug des Verkehrsunfalles infrage, berichtet die Polizei .

Ein verantwortlicher Fahrzeugführer konnte jedoch nicht angetroffen werden. Die Polizei konnte ihn auch noch nicht ausfindig machen. Weil die Fahndung erfolglos blieb, verfügte die verantwortliche Staatsanwältin der Staatsanwaltschaft Bamberg die Sicherstellung des Daimlers, woraufhin dieser abgeschleppt wurde. Die Befragung von Anwohnern sowie des Geschädigten ergab, dass der Unfallzeitpunkt vermutlich gegen 1 Uhr gewesen sein dürfte. Der verursachte Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 13 000 Euro.

Die Sachbearbeiterin der Polizeiinspektion Haßfurt ist jetzt auf der Suche nach Zeugen , die etwas zur Klärung des Unfallhergangs oder zum Unfallverursacher beitragen können. Insbesondere wäre eine Beschreibung der bislang unbekannten Fahrzeugführerin oder des Fahrzeugführers für die weiteren Ermittlungen äußerst hilfreich, heißt es in der Pressemeldung der Polizei . Hinweise werden unter der Telefonnummer 09521/927-0 entgegengenommen. red