Seit dem 20. Oktober dieses Jahres darf sich die Grundschule in Burgpreppach „Gute gesunde Schule Bayern“ nennen. Sie ist eine von 133 bayerischen Schulen , die die Auszeichnung erhielten. „Wir beobachten insgesamt eine Tendenz, dass Entwicklungsauffälligkeiten bei Schulkindern zunehmen. Bewegungsmangel, zucker- und fettreiche Ernährung sowie hoher Medienkonsum sind im Alltag vieler Heranwachsender fest etabliert und bergen Risiken für die körperliche, geistige und seelische Entwicklung. Dabei haben Kinder aus sozial benachteiligten oder bildungsfernen Familien häufig höhere Gesundheitsrisiken“, heißt es in einer Pressemitteilung der Schule . Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, startete die Grundschule bereits im Schuljahr 2015/16 das Projekt „Klasse 2000“ mit Erstklässlern. Diese durchliefen das Programm in allen vier Grundschuljahren. Das Projekt kam sowohl bei den Schülerinnen und Schülern als auch den Eltern gut an, so dass sich die Schulleitung entschied, das Konzept auch allen nachkommenden Schülerinnen und Schülern anzubieten. Ziel des Programms ist, die Kinder dabei zu begleiten, gesund aufzuwachsen und ihre Gesundheitskompetenz zu stärken. Eine „Gesundheitsförderin“ kommt als externe Partnerin in die Klassen und gibt den Anstoß für ein neues Gesundheitsthema. Die Lehrkräfte integrieren die Themen und Praktiken regelmäßig im Unterricht. Die Eltern unterstützen ihre Kinder dabei, die erlernten Praktiken auch zu Hause anzuwenden.

Um Kindern , aber auch Lehrern , in der Schule einen Rückzugsraum zu bieten, wurde der bisherige Computerraum zur Wohlfühloase umgestaltet. Dort können Kinder oder Lehrer , die beispielsweise in der Mittagsbetreuung sind, lesen, spielen oder Musik hören. Die Wohlfühloase war ebenfalls Teil des Projekts, das von einer Jury bewertet wurde. Die Auszeichnung erfolgte im Rahmen einer digitalen Veranstaltung am 20. Oktober. „Gesundheit und Wohlbefinden sind das A und O – auch für Erfolg in der Schule und im späteren Beruf“, unterstrich Kultusminister Michael Piazolo dabei die Bedeutung schulischer Gesundheitsförderung.