In seiner Sitzung am Dienstag hat der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung die Förderung der Sanierung der am besten erhaltenen Kellergasse mit 47 Erdkellern im Landkreis Haßberge mit insgesamt 6115 Euro beschlossen. Das berichtet der mainfränkische SPD-Landtagsabgeordnete Volkmar Halbleib , der seit 2013 dem Stiftungsrat angehört.

Die Kellergasse in Untermetzbach, die größte in ganz Unterfranken , prägt nach Auffassung des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege das Ortsbild der Gemeinde. Es bescheinigt der Gasse mit 47 gewölbten Erdkellern, die sich überwiegend im Privatbesitz befinden, überregionale Bedeutung. Um dieses historisch wertvolle Ensemble zu erhalten, sollen die Kellereingänge mit Unterstützung der Landesstiftung saniert werden. Dabei steht sowohl die Überarbeitung der Kellerhälse als auch der Türen an.

Halbleib weist darauf hin, dass es sich lohne, eine Förderung zu beantragen: „Egal ob Kommunen, private Eigentümer oder Vereine und Einrichtungen: Ich möchte Eigentümer aus dem Landkreis Haßberge ermutigen, Anträge bei der Landesstiftung einzureichen. Wünschenswert wäre, dass noch mehr Gelder aus der Landesstiftung in die Region fließen.“ red