855 Jahre Berufserfahrung kamen dieser Tage bei den Jubilarfeiern der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge zusammen: 15 Beschäftigte können einer Pressemitteilung zufolge auf 25-jährige Be-triebszugehörigkeit zurückblicken, zwölf Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind seit 40 Jahren bei der Sparkasse beschäftigt. In zwei Veranstaltungen erhielten die insgesamt 27 Dienstjubilare die Ehrung für ihre langjährige Tätigkeit – coronabedingt wurde auf eine Feier im großen Rahmen verzichtet. „Sie sind mit der Sparkasse gewachsen und die Spar-kasse mit Ihnen“, sagte Peter Schleich, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge . In seiner Rede dankte er den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dafür, dass sie die Erfolgsgeschichte der Sparkasse in all den Jahren ganz entscheidend geprägt hatten. „Sie haben der Sparkasse ein Gesicht gegeben und unsere Kunden vertrauensvoll begleitet“, sagte Schleich weiter. Es sei nicht mehr selbstverständlich, dass so viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter treu zu ihrem Arbeitgeber stünden. „Darauf sind wir sehr stolz und zählen weiterhin auf Ihren engagierten Einsatz für unsere Sparkasse“, sagte Schleich zum Schluss seiner Ausführungen.

Als Vertreter des Personalrates überbrachten Martin Hümmer und Beate Giebfried ihre Glückwünsche.

25. Betriebsjubiläum feierten Birgit Krautkrämer, Lothar Hofmann, Stephan Rumpel, Ute Wolf, Monika Schmitt, Carmen Reitz, Tobias Hofmann, Verena Wegner, Christian Maier, Nadja Vollmuth, Stefanie Philipp, Ulrich Fischer , Kerstin Blümmert, Yvonne Leidner und Stefan Lipka.

Auf 40 Jahre Dienstzugehörigkeit können Maria Dünninger, Elisabeth Eisenhauer, Paul Krückel, Gertraud Möldner, Ulrike Heimrich, Hiltrud Appel, Christine Hillenbrand, Rainer Deschner, Ulrike Brochloß-Gerner, Birgit Peppel, Stefan Stretz und Elmar Keß zurückblicken. red