Burgpreppach  —  Bei Starkregenfällen kann Regenwasser, das vom Rauhberg, dem Burgpreppacher Hausberg, herabfließt, auch für Bewohner der Marktgemeinde gefährlich werden. So geschehen im Sommer letzten Jahres, berichtete Bauhofleiter Manfred Schirdewahn während der Ortsbegehung des Bauausschusses der Marktgemeinde .

Nach zwei Regentagen drohte damals zumindest ein Teil der Tankstelle Just, die im Norden Burgpreppachs unmittelbar unterhalb des Rauhbergs an der Bundesstraße 303 liegt, überschwemmt zu werden. Nur durch das Eingreifen von Bauhofmitarbeitern konnte seinerzeit größerer Schaden vermieden werden. Um für künftige Starkregenfälle gerüstet zu sein, beschloss der Bauausschuss, einen Entwässerungsgraben im Bereich des Rauhbergs bauen zu lassen, um nicht nur die Tankstelle Just vor Überschwemmung zu schützen.

Tore sind alterssschwach

Ein weiterer Besichtigungsort war der Bauhof selbst. Dort sind die rund 35 Jahre alten Hallentore marode. Unter anderem sind die Kettenaufzüge defekt. Ob die Tore ausgetauscht oder repariert werden, soll nach dem Eingang von Angeboten entschieden werden.