In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule (VHS) bieten die Haßberg-Kliniken auch im Corona-Frühjahr 2021 eine Reihe mit kostenlosen Gesundheitsvorträgen an, diesmal online als Videokonferenz im digitalen Kursraum der Volkshochschule. Den Startschuss gibt es am Montag, 1. März. Da referiert ab 18 Uhr Dr. Ronny Pfefferkorn, Oberarzt am Haus Haßfurt der Haßberg-Kliniken, über das Thema "Schulterchirurgie und -arthroskopie am Krankenhaus Haßfurt ". Der Vortrag ist kostenlos. Die nötige Anmeldung erfolgt über die Homepage der Volkshochschule (www.vhs-hassberge.de), wie das Kommunalunternehmen Haßberg-Kliniken weiterhin informiert.

Keine Einzelfälle mehr

" Schmerzen in der Schulter kommen in jedem Alter vor, auch ohne Unfallereignis." Dr. Ronny Pfefferkorn weiß, dass Beschwerden, die die Beweglichkeit des empfindlichen Gelenks meist deutlich einschränken, schon lange kein Einzelfall mehr sind. Die Häufigkeit akuter und chronischer Schmerzen hat in den letzten Jahren zugenommen. Am Montag, 1. März, ab 18 Uhr referiert der ausgebildete Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie online über Probleme an der Schulter und erklärt, wie sie behandelt werden können.

Jeder Zehnte ist betroffen

"Erkrankungen an der Schulter sind immerhin die dritthäufigste Ursache, wegen der Patientinnen und Patienten beim Hausarzt oder gleich beim niedergelassenen Orthopäden oder Chirurgen vorstellig werden", erläutert der Mediziner. Die meisten Erkrankungen treten dabei in der Gruppe der 55- bis 65-Jährigen auf. Die Palette reicht von degenerativen Erkrankungen über Sehnenrisse, das sogenannte Engesyndrom bis hin zur Arthrose. Inzwischen klagt - neuesten Statistiken zufolge - fast jeder zehnte Mensch über Probleme im Schulterbereich.

Schmerzen halten lange an

"Die Beschwerden sind häufig quälend, stark einschränkend und lang anhaltend", berichtet Dr. Ronny Pfefferkorn. Sie können isoliert im Schultergelenk bei bestimmten Bewegungen auftreten. Sie können aber auch aus dem Nacken in den ganzen Arm hinein ausstrahlen. Auch Schmerzen , die im Handgelenk beginnen undd bis in die Schulter hinauf ausstrahlen, sind möglich.

In seinem Online-Vortrag will der Orthopäde zunächst die komplexe Funktionsweise der Schulter erklären und darauf eingehen, welche Ursachen Beschwerden haben können. Die Schulter ist nämlich neben der Hüfte das einzige Gelenk, das in alle Himmelsrichtungen inklusive Rotationen bewegt werden kann. Danach liegt der Fokus des Referenten auf den Behandlungs- und Operationsmöglichkeiten, die am Haßfurter Krankenhaus angeboten werden.

"Man kann sowohl mit konservativen Methoden als auch mit einem Eingriff sehr gute Erfolge erreichen", gibt er einen Einblick in seine Ausführungen. "Besonders hervorheben werde ich die arthroskopische Behandlung der Schulter als minimal-invasive operative Methode." Ein Eingriff, der den Patienten Schmerzen erspart und die nach-operative Versorgung erleichtert. red