Die Covid-19-Pandemie hat in der Bundesrepublik zu einer bisher nie dagewesenen Einschränkung der Grundrechte geführt. Welche Grundrechte haben Bürger dieses Staates und wie weit dürfen diese Grundrechte eingeschränkt werden? Dozent Klaus Roth klärt bei einem VHS-Vortrag anhand von Beispielen, unter welchen Voraussetzungen in die Grundrechte eingegriffen werden darf. Die kostenlose Veranstaltung findet am Donnertag, 7. Oktober, von 19 bis 21 Uhr in der VHS Ebern statt. Um Anmeldungen unter www.vhs-hassberge.de oder unter der Telefonnummer 09531/6463 wird gebeten. Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Bundesprogramms „ Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren , Frauen und Jugend im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Haßberge. red