Sonnenschein, frische Luft und Musik – die Bewohner der Caritas-Hausgemeinschaften St. Anna in Hofheim genossen ein wundervolles Konzert im Freien. Frank Zwosta als vielseitiger Musiker und profunder Kenner des fränkischen Liedgutes war angekündigt worden. Das stellte er bei seinem einstündigen Auftritt mit seinem Akkordeon eindrucksvoll unter Beweis. Die begeisterten Zuhörer konnten aus einer umfangreichen Liste Lieder, darunter fränkische Volkslieder und fröhliche Wirtshausweisen, auswählen, und anschließend wurde ausgelassen mitgesungen. Und sogar das Tanzbein wurde geschwungen.

Möglich gemacht hatte all das der Rotary Club Obermain. Jeweils vor Weihnachten wird ein Christbaum mit Hilfe von Spenden geschmückt. Die eingenommenen Spendengelder kommen unterschiedlichen sozialen Projekten in der Region zugute. Der Spendenerlös des Jahres 2020/21 betrug 26 000 Euro.

In dem durch vielfache Corona-Einschränkungen geprägten Jahr hat sich der Rotary Club für die Verwendung der Spendengelder etwas Besonderes einfallen lassen: Der „Fränkische Theatersommer“ tritt in zwölf verschiedenen Seniorenheimen der Region insgesamt 24-mal mit unterschiedlichen Programmen auf.

Einrichtungsleiterin Melanie Schröder resümierte: „Herzlichen Dank an den Rotary Club und Herrn Zwosta. Es war so schön! Unsere Bewohner haben das Konzert sehr genossen, der eine oder andere ist richtig aufgeblüht. Nach diesem langen Corona-Winter konnten alle ein wenig Abwechslung gut gebrauchen. Die Sonne und die frische Luft, zusammen mit der Musik – das war einfach eine tolle Kombination. Ein richtiger Energieschub für alle!“ red