Die 175-Jahr-Feier der Bürgerwehr Königsberg im kommenden Jahr zeichnet sich ab. Denn am kommenden Samstag, 23. Juli, wird der Bürgerwehr Königsberg i. Franken von 1848 eine besondere Ehre zuteil. Sie ist Gastgeber und Ausrichter der Landeskommandantentagung der Bürger- und Landwehren in Bayern.

An diesem Samstag werden in Königsberg eine Menge unterschiedlicher Trachten und Uniformen zu sehen sein, denn aus den unterschiedlichsten Regionen Bayerns werden Vertreter der Bürger- und Landwehren an diesem Treffen teilnehmen, das auch für Zuschauer ein besonderes Erlebnis sein wird. Denn nach dem Eintreffen der Gäste und einem Empfang der Stadt Königsberg mit Einleitung durch Hauptmann Manfred Barfuß in der Rudolf-Mett-Halle werden zunächst Bürgermeister Claus Bittenbrünn, Landeskommandant Oberst der Landwehren Jürgen Völkl und Ehrengäste Grußworte sprechen. Um 10.45 Uhr werden dann alle Wehren in einem Festzug durch die Altstadt zum Marktplatz marschieren.

Dort gibt es um 11 Uhr ein Defilee durch Oberst Jürgen Völkl, zudem werden Ehrungen und Beförderungen ausgesprochen. Ein Höhepunkt wird auch die Übergabe der Verbandsfahne an die Bürgerwehr 1848 Königsberg in Franken sein. Diese wird für ein Jahr bei der Bürgerwehr verbleiben und durch diese auch bei Auftritten, bei denen der Landesverband Präsens zeigt, mitgeführt.

Im nächsten Jahr wird die Fahne an eine andere Wehr aus dem Verband weitergegeben. Nach dem Rückmarsch zur Stadthalle um 11.45 Uhr und dem gemeinsamen Mittagessen beginnt dort um 13 Uhr die eigentliche Tagung, die um 16.30 Uhr endet.

Die letzte Veranstaltung dieser Art fand in Königsberg im Jahr 2015 statt. Sie ist ein besonderes Ereignis. Interessierte sollten sich den Festzug und das Defilee auf dem Marktplatz nicht entgehen lassen.