Nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause konnte das Ferienprogramm wieder in den Osterferien stattfinden. Die Betreuerinnen der Arbeiterwohlfahrt und die Praktikantinnen der Fachakademien freuten sich über bis zu 16 Kinder . Bereits in den Wochen vor den Ferien wurden Spiele und Bastelideen für die Kinder von den Mitarbeitern ausgearbeitet. Jeder Tag begann mit einem gemeinsamen Frühstück. Dann konnten die Kinder Osternester basteln, Blumentöpfe aus Milchtüten basteln oder Schätze suchen. Bei tollem Wetter turnten sie durch den Trimm-dich-Pfad oder spielten Fußball im „Kleinfeld“. Und es gab eine Wanderung. ct