Bei der jüngsten Vorstandssitzung des 1. SKK "Gut Holz" Zeil wurden viele Themen besprochen. Die Sitzung fand online mit sehr großer Beteiligung statt.

Sportlich läuft zwar zurzeit gar nichts, aber die Kegler warten nur auf die Wiederinbetriebnahme der Anlage. Sie setzen auf ihr strenges Hygienekonzept aus dem Jahr 2020 und sind sich sicher, dass dieses wieder gut funktionieren wird, wenn wieder gekegelt werden kann. Zusätzlich haben sie eine neue Lüftungsanlage eingebaut, die ausschließlich frische Luft aus dem Freien holt und verbrauchte Luft nach außen abgibt.

Bedauert wurde der Abgang des Sportkeglers Bastian Hopp, der den SKK in Richtung Schwabsberg verlassen wird. Nach seinem Umzug hat er nur zehn Kilometer zum dortigen Erstligisten. Die Lücke, die Hopp im SKK hinterlässt, gelte es nun zu füllen. Durch sein Ausscheiden aus dem Vorstand wurde mit Fabian Deißler ein neuer Sportwart und mit Pascal Österling ein neuer Zweiter Sportwart gewählt.

Die Nationalspieler des SKK, Marco Endres und Silvan Meinunger, dürfen mit einer Sondergenehmigung unter Einhaltung der Abstandsregelungen und des Hygienekonzepts ab sofort wieder trainieren.

Die Tablet-Spende des SKK an die Brandopfer in der Bamberger Straße kam sehr gut an.

Der Bayerische Kegelsportverband kassiert den Beitrag seiner Vereine trotz Corona-Pandemie voll ab, obwohl seit März 2020 mit kurzen Ausnahmen keine Kosten für Trainer , Meisterschaften, Geschenke et cetera angefallen sind. Diesbezüglich hat der SKK über den Kreisverband interveniert. red