Müde aber glücklich war Gretel Brehm am Abend: Sie feierte im Caritas-Seniorenheim Sankt Bruno in Haßfurt ihren 104. Geburtstag und ist damit die älteste Bewohnerin des Hauses.

Die rüstige Seniorin lebt erst seit zwei Jahren in Sankt Bruno und erfreut sich nach wie vor bester Gesundheit. Selbst die aktuelle Corona-Zeit nimmt sie gelassen : " Ich habe schon so viel erlebt, da macht mir der Virus keine Angst ."

Die humorvolle Jubilarin, die sich stets schön zurechtmacht und größten Wert auf gut frisiertes Haar legt, freute sich über die vielen Glückwünsche und genoss den Tag in vollen Zügen. Es wurde gesungen, gelacht und natürlich auch mit einem Schoppen angestoßen. "Das ganze Haus hat sie gefeiert", berichtet Einrichtungsleiterin Heike Ehlert. "Die Mitarbeiter waren alle bemüht, Frau Brehm einen schönen Geburtstag zu bereiten - trotz Hygienevorschriften und Besuchseinschränkung. Und ich finde, das ist ihnen prima gelungen." red