Der Finanz- und Hauptausschuss der Stadt Haßfurt hat am Dienstag in seiner Sitzung Zuschüsse zur Bautätigkeit dreier Institutionen einstimmig beschlossen.

Für die Voruntersuchungen zur Sanierung des Daches der Stadtpfarrkirche erhält die Pfarrei Sankt Kilian einen freiwilligen Zuschuss in Höhe von 14 453 Euro. Das entspricht zehn Prozent der laut Schlussrechnung entstandenen Gesamtkosten von 144 533 Euro.

Bereits 2016 bewilligte der Stadtrat diesen Zuschuss auf die damals geschätzten Gesamtkosten von 85 000 Euro. Im Zuge der weiteren Vorbereitungen hat sich dann die Notwendigkeit einer präzisen Vermessung des Dachstuhls ergeben. Auch zusätzliche Kosten für die Säuberung von Taubenkot sind entstanden.

Für die Generalsanierung des Außenbalkons am Sportheim erhält der FC Haßfurt zwölf Prozent auf die Gesamtkosten in einer Höhe von bis zu 41 185 Euro. Der Antrag wurde dem Ausschuss vorgelegt, da die laut Förderrichtlinien der Stadt Haßfurt notwendige Antragsstellung vor Beginn der Maßnahme nicht erfolgt ist. Allerdings bestand hier möglicherweise „Gefahr in Verzug“, wie der Bürgermeister Günter Werner (WG) berichtete. Es bestand die Gefahr, dass der Balkon abzubrechen drohte.

Beschluss abgeändert

Dem Turnverein Haßfurt wird zu seiner Investitionsmaßnahme „Erneuerung der Flutlichtanlage einschließlich Umrüstung auf LED“ in Abänderung des Beschlusses des Finanz- und Hauptausschusses vom 23. September 2019 ein städtischer Zuschuss in Höhe von 20 969 Euro gewährt. Die nachgewiesenen Gesamtkosten belaufen sich auf 118 457 Euro. Es waren Mehrkosten aufgelaufen. cl