Fünf Generationen kamen zusammen, als Hedwig Weigand, geb. Jaud, ihren 95. Geburtstag feierte. Groß war die Gratulantenschar vom kleinsten Ururenkel Ben über 29 Urenkel, 17 Enkel bis hin zu 5 Töchtern mit ihren Familien. Von den insgesamt acht Töchtern sind schon drei verstorben. Der Jubilarin überbrachte Eltmanns Bürgermeister und stellvertretender Landrat Michael Ziegler die Glückwünsche der Stadt und des Landkreises.

Hedwig Weigand ist in Neuhausen geboren und heiratete 1960 Albin Weigand aus Kirchaich, ein gelernter Müller, der später in der Industrie in Schweinfurt tätig war. Ihr Mann ist 2006 verstorben.

Die Jubilarin, gelernte Hauswirtschafterin, war lange Zeit in der Gastwirtschaft „zum Hirschen“ (Pfrang) in Haßfurt tätig. Mit besonderer Leidenschaft half sie in der Landwirtschaft ihrer ältesten Tochter Waltraud Hofmann in Eschenbach. Im Seniorenalter war sie in den verschiedenen Gruppen der Stadt Eltmann aktiv. Besonders liebte sie die „Alpenfahrten“. gg