Da gibt es offenbar einen Zeitgenossen , der einer 59-Jährigen nichts Gutes will. Die Frau hatte ihren Wagen in Haßfurt abgestellt, weil er nicht mehr funktionierte. Sie musste den nicht mehr fahrbereiten weißen VW , der zwischen Samstag, 13. März, 11.30 Uhr, und Dienstag, 16. März, 9.30 Uhr in der Straße "Himmelreich" stand, abschleppen lassen. In der Werkstatt stellte sich heraus, dass sich im Benzintank eine fremde, matschartige Flüssigkeit befand, die offenbar ein Unbekannter eingefüllt hatte. Durch den Fremdstoff wurde die Einspritzpumpe beschädigt; die Reparaturkosten belaufen sich auf rund 650 Euro. Im Sommer 2020 war bereits ihr Schlüssel, der außen im Schloss der Wohnungstür gesteckt hatte, gestohlen worden. Die Frau geht jetzt davon aus, dass es sich um denselben Täter handelt. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion in Haßfurt entgegen, Ruf 09521/9270.