Am Donnerstag fand am Awo-Seniorenzentrum Knetzgau eine eucharistische Anbetungsandacht statt. Bei bestem Sonnenschein hatten die Gemeindereferentin Ilse Waldenmeier und der leitende Pfarrer Michael Weck die Bewohner des Seniorenzentrums und die Kommunionkinder zu Fronleichnam in den Awo-Hof im Freien eingeladen. Umrahmt wurde die Veranstaltung musikalisch vom Musikverein Knetzgau . Die Senioren und Anwesenden hatten dabei auf den großzügigen Balkonen eine große Freude, als sie der Andacht folgten. Aber auch die Musiker , die nach über sieben Monaten der Stille wieder einmal ihre Instrumente in der Öffentlichkeit spielen konnten, waren überaus glücklich. Die Hygienevorgaben wurden dabei strikt eingehalten.

Die harten Vorgaben in der Corona-Krise machen es aktuell schwer, effektive Proben- und Vereinsarbeit durchzuführen, da das gemeinsame Musizieren mit sehr strengen Regeln und hohem Aufwand für die Blaskapellen verknüpft ist. Umso mehr hoffen die Vereine, dass die Inzidenzwerte weiter fallen und auch im Kulturbereich für Musikverein und Chöre weitere Lockerungen in den nächsten Wochen erfolgen können. red