Ab Montag, 20., bis einschließlich Freitag, 24. September, werden noch Restarbeiten an der B 279 bei Ebern durchgeführt. Dazu wird die Verbindungsspange bei Sandhof erneut komplett gesperrt und der Verkehr auf der Bundesstraße mit Lichtsignalanlage geregelt. Dabei bleiben die B 279 und die Staatsstraße 2278 selbst befahrbar, der Verkehr wird innerstädtisch wie folgt geleitet. St 2278 Fahrtrichtung Bamberg über Alte Ziegelei, Heubacher Straße, Carl-Benz-Straße zur B 279

und St 2278 Fahrtrichtung Fulda und B 279 Fahrtrichtung Haßfurt über Rückgrabenweg, Bahnhofstraße, Juliusallee zur B 279 . Diese Sperrung dauert circa eine Woche. Das Staatliche Bauamt Schweinfurt bittet die Verkehrsteilnehmer , sich auf die Sperrungen und die damit verbundenen Behinderungen einzustellen. red