Christiane reuther

Das Bündnis für Familien und Senioren in der Gemeinde Knetzgau passt bewährte Aktionen an und informiert über neue Angebote. Das Bündnis, das seit zehn Jahren erfolgreiche tätig ist, startet im Jubiläumsjahr, bedingt durch die Pandemie, mit Neuerungen.

"Unser geplanter Ehrenabend anlässlich unseres zehnjährigen Jubiläums fällt nicht einfach so aus", verspricht Koordinator Thomas Zettelmeier. Deshalb findet per Stream am 6. März (Samstag) ein digitaler Dankesfestakt statt, den sich alle Interessierten ansehen können. Grußworte bekannter Politiker und Videogrußbotschaften der vielen Ehrenamtlichen sind geplant. Der digitale Dankesfestakt kann ab 17 Uhr im Internet unter www.buendnis-knetzgau.de live verfolgt werden. Auf seine bekannt spaßige Art moderiert das Duo Heidi Merz und Annerose Simon den 45-minütigen digitalen Ehrenabend.

Während des zweiten Lockdowns nutzten die Ehrenamtlichen die Zeit, um neue Angebote und Aktionen zu entwickeln und bewährte Programminhalte an die Kontaktbeschränkungen anzupassen. "Nun sind alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Knetzgau aufgefordert, sich an den Aktionen zu beteiligen", motiviert Zettelmeier.

"Der Computerkurs geht digital weiter", sagt Zettelmeier. Unter dem Motto "Learning by doing" nehmen die Teilnehmer (wenn nötig mit Unterstützung) an Videokonferenzen teil. Bei Bedarf können auch Tablets zur Verfügung gestellt werden.

Im "Sträkelkreis", den Alexandra Zösch leitet und der bisher analog stattfand, erhalten alle Interessierten Vorlagen für das Häkeln von Osterhasen . Unterstützt wird ebenfalls per Videokonferenz . Der Kurs startet am morgigen Mittwoch.

Die Aktion "Actionbound" ist eine Mischung aus digitaler Schnitzeljagd und "Geocaching". Momentan werden noch Routen für Knetzgau und alle Gemeindeteile erstellt. "Diese werden bald online gehen", verspricht der Koordinator. Der Familienspaziergang wird dann aufgepeppt zu einem Abenteuer, bei dem per Handy Quizfragen, Aufgaben und Rätsel gelöst werden müssen. "Ein Spaß für die ganze Familie ", ist sich Thomas Zettelmeier sicher.

Müllsammelaktion

Eine Informationsveranstaltung für Eltern zum Thema "Das Lernen lernen" rundet das digitale Angebot ab und findet am Montag, 15. März, um 19 Uhr statt. Die Rama-Dama-Müllsammelaktion findet in diesem Jahr in leicht veränderter Form statt. Müllsäcke können bei Thomas Zettelmeier im Rathaus ab Montag, 8. März, abgeholt werden. Dann können Interessierte den Müll im Gemeindebereich einsammeln, in den ausgegebenen Säcken aufbewahren und diese am Freitag, 19. März, im Bauhof abgeben.

Bei der Aktion "Seelenwärmer" geht es darum, per Postkarte oder Brief seinen Mitmenschen nette Worte zu schreiben. Personen, die einen "Seelenwärmer" erhalten, schreiben ebenfalls einen Brief, so bittet das Bündnis. So entsteht ein Kettenbrief voller Freude in diesen außergewöhnlichen Zeiten.

Auch Kinder können sich beteiligen. Für sie gibt es auf der Homepage ein Ausmalbild zum Ausdrucken.

Informationen zu allen digitalen und analogen Aktionen gibt es auf der Bündnis-Seite unter www.buendnis-knetzgau.de, wo alle Anleitungen heruntergeladen werden können. Für die digitalen Angebote sind Anmeldungen bei Thomas Zettelmeier unter zettelmeier@knetzgau.de oder Ruf 09527/7925 nötig.